Rezept: Franzbrötchen backen - © Sanella

Rezept: Franzbrötchen backen

Süßes Glück

Franzbrötchen sind einfach legendär: Die süßen Teilchen gibt's in Hamburg bei jedem Bäcker, der was auf sich hält. Und der Rest der Republik? Geht leer aus! Und das ist wirklich zu schade, denn die Mischung aus Hefe- und Plunderteig mit einer Füllung aus Zimt und Zucker ist wie gemacht für Naschkatzen (schmeckt zum Frühstück, zum Kaffee oder einfach zwischendurch). Wer nicht in Hamburg wohnt, backt sich seine Franzbrötchen einfach selber. Wir haben das Rezept.

Franzbrötchen

Zutaten für 24 Stück
Für den Hefeteig
750g Mehl
75g SANELLA
100g Zucker
1 TL Salz
1 Ei
350 ml Milch
50g Hefe

Für den Plunderteig
400g SANELLA
75g Mehl

Für die Füllung
150g Zucker
1 EL Zimt
1 verquirltes Eigelb
1 EL Puderzucker

Zubereitung
1. Alle Zutaten für den Hefeteig mit den Knethaken eines Handrührers zu einem glatten Teig verarbeiten. In Klarsichtfolie eingeschlagen für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
2. Zimmerwarme Sanella und Mehl mit den Knethaken des Handrührers geschmeidig verkneten. Zu einem Rechteck von etwa 15x20 cm formen und für ca. 30 Minuten kalt stellen.
3. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Größe von ca. 30x40 cm gleichmäßig ausrollen. Das Sanella-Rechteck in die Mitte des Teiges legen, die Teigränder mit etwas Wasser bestreichen und erst die linke Seite und dann die rechte Seite über die Sanella legen, sodass erst Teig, dann Sanella und danach 2 Teiglagen übereinander liegen.
4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in alle Richtungen gleichmäßig zu einer Größe von ca. 45x75 cm ausrollen und zwar abwechselnd von vorn nach hinten und von links nach rechts.
5. Das linke Drittel der schmalen Teigseite über das mittlere Drittel klappen das rechte Drittel darüber schlagen, sodass 3 Schichten übereinander liegen. Man nennt das eine einfache Tour, den Teig danach ca. 15 Minuten kalt stellen. Diesen Arbeitsgang noch 2-mal wiederholen. Den Teig nach jedem Arbeitsgang erneut ca. 15 Minuten kalt stellen. Den Teig anschließend zu einer Platte von ca. 50x35 cm Größe ausrollen.
6. Zimt und Zucker miteinander vermischen. Den Teig mit ca. 2 EL Wasser bepinseln und mit der Zimt-, Zuckermischung bestreuen. Dabei an den langen Seiten einen ca. 2cm breiten Rand freilassen. Den Rand mit verquirltem Eigelb bestreichen. Die Teigplatte halbieren und von der langen Seite her aufrollen, beginnend mit der Zimt- Zuckerseite hin zu der mit Eigelb bestrichenen Seite. Die Rolle in ca. 5cm breite Stücke schneiden, mit Abständen auf ein gefettetes Backblech legen. Jedes Teigstück, in der Mitte mit einem dicken bemehlten Stiel eindrücken und weitere 20 Minuten gehen lassen.
7. Die Teigstücke im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft: ca. 175°C) ca. 25 Minuten backen, danach die Franzbrötchen noch ca. 10 Minuten auf dem Backblech ohne Hitze bei geöffneter Backofentür ruhen lassen. Mit Puderzucker bestreut servieren.

Zubereitungszeit: 5 Stunden und 45 Minuten; Gehzeit: 320 Minuten; Backzeit: 25 Minuten