Zwiebelsuppe mit Brot - © REWE by Food & Foto, Hamburg

Zwiebelsuppe mit überbackenem Brot

Aber bitte mit Käse!

So eine Zwiebelsuppe wirkt wahre Wunder: Sie ist nicht nur wohlig warm, sondern auch gesund: Durch die desinfizierende Wirkung der Zwiebel wird das Immunsystem gestärkt. Dabei gilt: Je schärfer die Zwiebel, desto besser die Wirkung gegen Erkältungen & Co.

Ihren typisch kräftigen Geschmack bekommt die Suppe durch den Weißwein. Und als Sahnehäubchen gibt’s mit Käse überbackenes Brot dazu – oder besser noch direkt in die Suppenschüssel. Wenn das nicht nach echtem Wohlfühlessen klingt…

Zwiebelsuppe mit Brot

Zutaten (für 4 Personen)
500g REWE Regional Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 EL Sonnenblumenöl
1 gehäufter EL Mehl
1/4l trockener Weißwein
3/4l Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
1/4 Baguette-Brot (etwa 100g)
100g Comté-Käse
1/4 Bund Petersilie
8 Stiele Thymian

Zubereitung
Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und hacken. Öl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten weich schmoren, ohne dass sie braun werden. Mehl darüberstäuben. Mit Weißwein und Brühe ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Suppe zugedeckt etwa 30 Minuten köcheln, nochmals abschmecken. Baguette in Scheiben schneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Käse fein reiben und auf den Brotscheiben verteilen.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225°C/ Umluft: 200°C/ Gas: Stufe 4) für 5-7 Minuten überbacken. Petersilie und Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Suppe und Brotscheiben in Suppentassen anrichten und mit Petersilie bestreuen.
Zubereitungszeit: etwa 50 Minuten.

Das Rezept für Spanische Sherry-Zwiebel-Sauce bei tapito.de