Herbstlicher Kürbis-Apfel-Kuchen - © Rama

Backrezepte: Kürbis-Apfel-Kuchen

Himmlische Herbstromanze

Eine Liebesaffäre mit Folgen: Wenn der Apfel mit dem Kürbis eine Liaison eingeht, entsteht ein ganz besonderes Backwerk. Kürbis-Apfel-Kuchen schmeckt wie Herbst zum Anbeißen. Das Rezept.

Kürbis-Apfel-Kuchen

Zutaten für 16 Stück
250g Mehl
125g RAMA
150g Zucker
4 Eier
1 Prise Salz
400g Kürbis (z.B. Muskatkürbis)
3 Äpfel
1 EL Zitronenschale (fein abgerieben oder 1 Packung Citro-Back)
250ml RAMA Cremefine zum Kochen 15%
1 Päckchen Vanillezucker
200g RAMA Cremefine wie Saure Sahne zu verwenden

Zubereitung
1. Mehl, Rama, 75g Zucker, 1 Ei und 1 Prise Salz mit den Knethaken des Handrührers und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Eine Tarte- oder Springform mit Backpapier auslegen oder fetten, den Rand fetten. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Form mit dem Teig auslegen, dabei einen ca. 2cm hohen Rand formen. Teig in der Form bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.
2. Kürbis in Spalten schneiden, Fasern und Kerne entfernen. Kürbisspalten schälen und in Scheiben schneiden. Äpfel vierteln, entkernen, schälen und in dünne Spalten schneiden.
3. Backofen auf 200°C (Umluft: 180°C) vorheizen. Mit einer Gabel mehrmals den Teigboden durchstechen. Mit Apfel- und Kürbisspalten belegen. Kürbis-Apfel-Kuchen im Backofen zunächst 15 Minuten backen.
4. 3 Eier mit 75g Zucker und Zitronenschale schaumig schlagen. Cremefine unterschlagen. Cremefine-Ei-Mischung nach 15 Minuten auf den Kuchen gießen, Kuchen weitere 30-35 Minuten backen. Abkühlen lassen. Vanillezucker in Cremefine wie Saure Sahne zu verwenden rühren und zum Kuchen servieren.

Zubereitungszeit: 1 Stunde und 25 Minuten; Backzeit: 50 Minuten