Aus dem Buch Ayurveda-Küche: Gemüseburger mit selbstgemachtem Ketchup - © Sabine Mader/Ulrike Schmid/AT Verlag/www.at-verlag.ch

Gemüseburger mit selbstgemachtem Ketchup

Gesundes Ayurveda-Food

Ayurveda ist eine traditionelle indische Heilkunst, zu deren ganzheitlichen Anspruch auch eine gesunde Ernährung gehört. Im Buch Ayurveda-Küche von Nicky Sitaram Sabnis werden neben zahlreichen Rezepten zur Entschlackung und zum Genießen auch die Ursprünge, Zusammenhänge und Grundlagen von Ayurveda erklärt. Mithilfe eines Konstitutionstest können Neulinge herausfinden, zu welchem der sieben Ayurveda-Typen sie gehören. Je nachdem ob man Typ Vata, Pitta, Kapha, Vata-Pitta, Vata-Kapha, Pitta-Kapha oder Vata-Pitta-Kapha ist, trägt eine andere Ernährungsweise zur eigenen Gesundheit bei. Wie das genau aussieht, zeigt das Rezept Gemüseburger mit selbstgemachtem Ketchup aus Ayurveda-Küche:

Gemüseburger mit selbstgemachtem Ketchup

Zutaten

Für die Gemüseburger
4 Kartoffeln, geschält und gewürfelt
250g gemischtes Gemüse, gewürfelt
2EL Dinkel- oder Reismehl
1EL Sherbet

Für das Ketchup
1 Kartoffel, geschält und gewürfelt
4 Karotten, geschält und gewürfelt
1/8 rote Bete (Rande), geschält und gewürfelt
2 Tomaten, gewürfelt
1EL Sherbet
1TL rotes Churnam
1EL brauner Zucker
2Msp. Chilipulver
2Msp. Nelkenpulver
1TL Kartoffelstärke

Zubereitung

Gemüseburger
Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Kartoffeln und das Gemüse in etwas Wasser gar kochen, abgießen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Die restlichen Zutaten hinzufügen und alles zu einer dicken Masse verrühren. Nach Geschmack salzen. Mit feuchten Händen Burger formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im heißen Ofen etwa 10 Minuten backen.
Tipp: Servieren Sie die Gemüsefladen in Vollkornbrötchen und garnieren Sie sie jeweils mit einem Salatblatt und etwas Ketchup. Für Vata (einer der sieben Konstitutionstypen Anm. d. Red.) braten Sie den Fladen in einer Pfanne mit Fett aus und servieren diese mit vielen Kräutern auf Vollkornbrot. Für Pitta schmecken Sie die Gemüsemischung mild ab. Kapha verträgt es schärfer: Verwenden Sie etwas mehr Churnam für den Teig oder bestreuen Sie die fertigen Fladen mit Pfeffer. Für Pitta und Kapha bereiten Sie die Fladen im Backofen zu und bieten dazu Weißbrot an.

Ketchup
Alle Gemüse mit Wasser bedeckt kochen, bis sie weich sind. Die Gewürze und die in Wasser aufgelöste Stärke dazu mischen, alles glatt pürieren und mit Salz abschmecken. Im Kühlschrank hält sich das Ketchup fünf Tage.


Ayurveda-Küche. Von Nicky Sitaram Sabnis. Erschienen im AT-Verlag (127 Seiten, ISBN: 978-3-03800-557-5, Preis: 19,90 Euro).






Melanie Gämmerler

Beautyspion.de: Beauty und Wellness mit Naturkosmetik und Ayurveda